Archiv für Dezember 2012

Update der letzten Wochen — Decken werden dringend benötigt

Die Polizeiüberwachung hat zurzeit etwas abgenommen. Die alltägliche Schikane und Repression gegen Migranten auf offener Straße ist nicht mehr so präsent, dennoch werden immer noch viele besetzte Häuser geräumt. Die Temperatur sinkt dramatisch von Tag zu Tag und es regnet in Strömen. Wegen einer Schneevorhersage wurde das BCMO, eine Turnhalle der Stadt, am 6.12. zum Schlafen geöffnet. Das Wetter ist sehr schlecht, es herrscht starker Wind und eine nasse Kälte in Calais.

Am dringendsten werden daher Decken benötigt. Vor drei Wochen war die Situation zum verzweifeln. Es gab einige Spenden über die letzten Wochen, die in einer Garage gelagert werden. Es werden jedoch dringend weitere gebraucht, da die Decken sehr schnell ausgegeben werden.

Die Unterbringungssituation war ebenfalls sehr unsicher, hat sich aber etwas gebessert, so dass im Moment die meisten eine Unterkunft haben. Einige Menschen haben auch in der Nähe einer Garage geschlafen, was aber der Polizei aufgefallen ist, die daraufhin Decken zerstörte und einen ca. 70 jährigen Migranten brutal auf den Boden warf. Seit niemand mehr in diesem Bereich schläft, kam es aber nicht mehr zu Zwischenfällen.

Weiterhin hat sich der Stützpunkt der PASS-Klinik geändert, welche medizinische Versorgung für Menschen ohne Versicherung bereitstellt. Sie wurde zu einem neuen Krankenhaus verlegt, was vor allem wegen der langen Laufwege zu den Duschen ein Problem darstellt.